Cybersecurity-företag använder krypterad hårddisk med Bitcoin för att testa sökande

Framgångsrika sökande kan använda medlen för att köpa en biljett till företagets huvudkontor.

Att låsa upp en hårddisk som innehåller krypto

Forskare som vill ansöka till New York-baserade Red Balloon Security måste genomföra en ovanlig teknisk intervju som en del av sin ansökningsprocess: att låsa upp en hårddisk som innehåller krypto.

Enligt en rapport från Business Insider skickar Red Balloon hårddiskarna till vissa kandidater för forskarpositioner inom cybersäkerhet på företaget. Den som har „färdigheterna och passionen“ för att knäcka krypteringen skulle kunna göra anspråk på 0,1333 Bitcoin (BTC), eller ungefär 4 800 dollar vid tidpunkten för publiceringen. Sökande som har tillgång till mynten uppmanas att köpa en biljett till New York City för nästa steg.

„Vi är ett av få företag i världen som gör detta, utanför olika underrättelsetjänster“, säger Ang Balls VD för Red Balloon. „Vi är ett litet företag, vi letar efter en mycket nischad typ av säkerhetsperson och vi har inte den enorma mängden mänsklig energi att slösa bort på screening genom varje enskilt CV.“

Men framgångsgraden var ungefär 1%

Cui sa att cybersäkerhetsföretaget skickade testpaketen till nästan alla sökande, men framgångsgraden var ungefär 1%. Red Balloon har för närvarande 29 anställda, varav 6 enligt uppgift har gått med det senaste året.

Han lade till:

„Om jag skickar ut 150 till 200 pund hårddiskar [med Bitcoin] får jag vanligtvis tillbaka en mänsklig teammedlem. Det är en värdig investering.“

Företaget grundades 2011 och har tydligen tagit denna unika inställning till tekniska intervjuer under en tid. Minst en Crypto Twitter-användare hävdade att de hade fått liknande instruktioner för att hämta Bitcoin för fem år sedan, medan andra påpekade att Red Balloon hade utmanat programmerare att låsa upp hårddiskar med krypto som en del av Defcon-hackarkonferensen 2017:

OK, denna Red Balloon-utmaning är allvarligt cool! Skaffa en hårddisk för att vända Bitcoin från (firmware) lördag vid poolen.

Where to find good Bitcoin data?

Do your own research: where to find good bitcoin data?

How can someone interested in Bitcoin glean stories from data? And where can one find useful data? The first steps towards this will be explained in the article.

A motto closely associated with the crypto scene: Don’t trust, verify. Don’t just trust, verify. An attitude that is reflected in the abbreviation DYOR (Do your own research), which is also well-known in the Bitcoin ecosystem. After all, it is not simply about disclosure, but about making every BTC-ECHO reader an empowered crypto-citizen. Therefore, two of the data sources used will be presented in this article. For today, we will focus on Bitcoin.

A word up front: I use the programming language R for the data analysis. If you want to learn more about Bitcoin Machine scam this powerful statistical programming language, you can watch this video. However, all the data sources mentioned in the rest of this video are also accessible with other tools such as Python.

TradingView is well known far beyond the Bitcoin scene. The price analyses on our site are basically carried out using this powerful platform. TradingView is a fantastic platform for creating charts. What few know: A first step to juggling data can be exporting the TradingView data. Thus, TradingView has a quite powerful programming language, Pine, which we introduced in this article.

But what if you want to combine external data with the TradingView data? For this purpose, the platform has been offering the possibility of data export for a few months now. One click makes it possible to export both the Bitcoin rate and all indicators in the layout as a csv file:

CSV files are tables in which all values of a row are separated by commas. This gives you an easy-to-read format that can also be imported into Excel or similar.

The analyst-to-be can now work with this data. In R he would be able to read it in with a simple command:

data <- read.csv(„path/to/filename.csv“).

Of course, there are other possibilities. Many fans of R swear by Tidyverse, a group of libraries for R that makes working with data extremely easy. The Tidyverse is also reflected in particular in the Bitcoin Reports. However, it is beyond the scope of this article to go into more detail.

Juggling with bitcoin price data from Coingecko

One disadvantage of the above approach is that processes cannot be automated. Why work with programming languages if you still have to click three times to process the data further? Here, a more direct access to the courses would be helpful.

For this, the analyst of Bitcoin & Co. is often not simply concerned with prices. The development of supply and market capitalisation is always the focus of the analysis. It is true that TradingView can also help here and the amount of available data is growing. But analysts are dependent on additional data sources in this respect.

In many places, working with programming interfaces, so-called APIs, is a good solution. API stands for Application Programming Interface and, simply put, enables access to data from the command line or from a programme. Coingecko is an example of such a platform with an API. The good thing is: Currently, you don’t have to register for it.

Sérvia Legaliza o comércio e a emissão de ativos digitais

Sérvia Legaliza o comércio e a emissão de ativos digitais

Em uma inversão da política anterior, o governo sérvio permitirá agora a emissão e comercialização de ativos digitais e serviços relacionados sob uma lei que entrou em vigor no dia 29 de dezembro.

O projeto de lei foi anunciado em outubro e a mídia local informou que a lei foi aprovada pelos legisladores do país no final de novembro. A „Lei de Ativos Digitais“ entrou Bitcoin Up oficialmente em vigor na terça-feira seguinte à sua publicação no jornal oficial, e será aplicada daqui a seis meses.

Sob as novas especificações, os prestadores de serviços de bens digitais na Sérvia podem operar após „obterem permissão da autoridade supervisora“. A Comissão de Valores Mobiliários do país e o Banco Nacional da Sérvia (NBS) estão encarregados de supervisionar e aplicar a lei.

A Sérvia nem sempre foi amigável em relação ao criptograma. Em 2014, a NBS declarou que a bitcoin não tinha curso legal no país.

A nova lei chega em um momento em que os países do Leste Europeu, incluindo a Romênia e a Bulgária, estão expandindo suas indústrias tecnológicas.

A Sérvia está passando por um boom tecnológico, com a indústria respondendo por mais de 6% do PIB do país

Com as novas regras, os ativos digitais podem ser emitidos na Sérvia com ou sem um white paper aprovado, embora um ativo com um white paper não aprovado não possa ser anunciado no país e haja limitações quanto à quantidade de tais ativos que podem ser distribuídos.

Quando se trata de negociação, as trocas de ativos digitais precisarão de licenças para operar, de acordo com a nova lei. O comércio secundário de ativos digitais emitidos na Sérvia (com um white paper aprovado), o comércio de balcão (OTC) e o uso de contratos inteligentes no comércio secundário também são permitidos.

As disposições da nova lei não se aplicam às transações digitais que são realizadas dentro de uma rede limitada de pessoas aceitando ativos digitais „como uma forma de lealdade ou recompensa, sem possibilidades de sua transferência ou venda“. A lei também não se aplica aos mineiros, que estão autorizados a adquirir ativos digitais através da mineração, de acordo com a lei.

Entretanto, as instituições financeiras sob a supervisão da NSB ainda estão proibidas de se envolverem com ativos digitais, exceto para manter chaves criptográficas. Elas não podem converter seus ativos em moedas virtuais ou „instrumentos associados a ativos digitais“, fornecer serviços relacionados a ativos digitais ou participar de negócios que ofereçam tais serviços.

Os prestadores de serviços de ativos digitais são obrigados a solicitar permissão de um órgão supervisor dentro dos seis meses anteriores à implementação da lei.

Bitcoin stabilisiert sich nach dem größten Einbruch seit der März-Schmelze

Bitcoin und andere digitale Münzen stabilisierten sich am Freitag, nachdem sie einige der größten Rückgänge seit Ausbruch der Pandemie verzeichneten, ein Ausverkauf, der neue Fragen über den diesjährigen Boom der Kryptowährungen aufwarf.

Bitcoin war mit knapp über 17.000 US-Dollar kaum verändert, nachdem am Donnerstag ein Rückgang von bis zu 14% zu verzeichnen war. Befürchtungen über strengere Krypto-Regulierungen und Gewinnmitnahmen nach einer frenetischen Rallye gehörten zu den Gründen, die für den Absturz genannt wurden.

„Nach großen Rallyes bei Aktien und verschiedenen anderen Vermögenswerten sind sie alle anfällig für eine kleine Pause“, sagte Shane Oliver, Leiter der Anlagestrategie bei AMP Capital Investors in Sydney. „Aber Bitcoin ist mehr als die meisten, da es viel stärker gestiegen ist und vor spekulativem Interesse viel schäumender geworden ist“.

Die Routine bei Bitcoin begann nur wenige Stunden, nachdem sie bis auf 7 $ von ihrem Rekordhoch von 19 511 $ im Dezember 2017 angestiegen war.

Der Einbruch schmälerte die Rallye der Bitcoin in diesem Jahr auf etwa 140%, ein Anstieg, der geteilte Meinungen hervorruft. Kryptogläubige warnen vor einer sich verbreiternden Investorenbasis und der Suche nach einer Absicherung gegen die Dollarschwäche inmitten einer lockeren Geldpolitik als Gründe für einen dauerhaften Boom. Dem gegenüber steht eine Geschichte großer Ausschläge, einschließlich des Anstiegs auf einen Rekord vor drei Jahren, dem eine spektakuläre Pleite folgte.

Befürworter digitaler Vermögenswerte sagen, dass sich der aktuelle Fokus auf Kryptowährungen im Vergleich zu vor drei Jahren aufgrund des wachsenden institutionellen Interesses, zum Beispiel von Befürwortern wie Fidelity Investments und JPMorgan Chase & Co.

Unvermeidliche Rechnung

Erst diese Woche hat Van Eck Associates eine börsengehandelte Bitcoin-Note an der Xetra-Börse der Deutschen Börse eingeführt. Im Oktober teilte PayPal mit, dass es Kunden den Zugang zu Kryptowährungen ermöglichen würde.

Andere sehen Anzeichen dafür, dass sich Kleinanleger auf die Jagd nach schnellen Gewinnen begeben und damit eine unvermeidliche Rechnung auflaufen lassen. Die Routine bei Bitcoin begann nur wenige Stunden, nachdem sie bis auf 7 Dollar von ihrem Rekordhoch von 19 511 Dollar im Dezember 2017 angestiegen war.

Die Besorgnis über mögliche US-Krypto-Regeln trägt dazu bei, den Kursrückgang am Donnerstag bei den meisten wichtigen digitalen Vermögenswerten zu erklären, sagte Ryan Rabaglia, globaler Leiter des Handels bei OSL Brokerage in Hongkong.

„Es ist auch nicht ungewöhnlich, nach Phasen erheblicher, beschleunigter Gewinne einen kurzfristigen Rückzug zu erleben, da die Händler versuchen, Gewinne mitzunehmen, bevor sie sich wieder zurückziehen, sobald die Volatilität nachlässt“, sagte er. „Sobald sich der Staub gelegt hat, können wir wieder zur Tagesordnung übergehen, wobei alle mittel- bis langfristigen zinsbullischen Indikatoren weiterhin im Spiel sind.

Bitcoin stieg am Freitag um 8.50 Uhr in Tokio um 0,3%, während Ether um 0,8% zulegte und XRP – das am Donnerstag um etwa 20% einbrach – um 1,7% kletterte.

Oliver von AMP Capital sagte, die Tiefe des jüngsten Einbruchs zeige, dass Bitcoin „kaum ein sicherer Wertaufbewahrungsort“ sei, und fügte hinzu, dass Bitcoin anfällig sein könnte, wenn Covid-19-Impfstoffe im nächsten Jahr zu einer starken globalen Erholung führen.

„Das Gelddrucken und die Entwertung von Papierwährungen, gegen die Bitmünzen-Enthusiasten sich schützen wollen, könnten anfangen, als Thema zu verblassen“, sagte er. – Berichtet von Adam Haigh, (c) 2020 Bloomberg LP

Die bevorstehende Halbierung zieht die Bitcoin-Preise nach oben

Die Halbierung der Bitcoin-Belohnung wird am 12. Mai stattfinden. Da nur noch sieben Tage bis zu diesem vielversprechenden Ereignis verbleiben, zeigen die Google-Trends, dass die Suchanfragen im Zusammenhang mit der „Bitcoin-Halbierung“ ein Allzeithoch erreicht haben. Sowohl die Erwartung als auch die Erwartung ist sowohl bei den Privatanlegern als auch bei den institutionellen Anlegern gleich.

Preise steigen nach jeder Halbierung

Harte Zeiten für den Bergbau

BTCUSD schoss nach jeder Halbierung in die Höhe. BTCUSD-Investoren würden auch diesmal auf ein Beispiel der Geschichte hoffen, das sich wiederholt. Die vergangenen Monate waren hart für die Investoren. Der Dow Jones und der S&P 500 erlebten ihre schlimmsten Rückgänge und die besten Anstiege innerhalb weniger Wochen, was beispiellos ist.

Bitcoin scheint sich von seinen Wochenendverlusten zu erholen

Am 3. Mai erreichte der BTCUSD nur noch 8.600 Dollar. Kurz danach erholte er sich jedoch wieder. Die bisherige Tagesspanne für BTC liegt bei 8.827,81 $ – 9.120,00 $. Derzeit gibt es keinen besonderen Grund für eine Verbesserung der Anlegerstimmung der Bitcoin Revolution. Selbst die milliardenschweren Investoren glauben, dass sich die Lage an den Finanzmärkten verschlechtern wird, bevor sie sich wieder verbessert. Der einzige Grund, warum die BTC steigt, ist die bevorstehende Halbierung der Belohnung.

Ein wesentlicher Aspekt, der in der Bitcoin-Gleichung zu berücksichtigen ist, ist die Anwesenheit von Bergleuten.

Die Bergleute bauen die BTC-Blöcke ab. Aber mit der Halbierung des Belohnungswertes wird eine bedeutende Anzahl von Bergleuten unprofitabel werden. Diejenigen mit höherer Verarbeitungsleistung und höheren Ressourcen werden die kleineren stürzen. Aber wird mit der Konzentration der Bergbaukraft das Konzept des „verteilten Ledgers“ nicht zunichte gemacht? Nun, das ist ein ganz anderer Artikel.

Technische Analyse von BTCUSD

Werfen wir einen Blick auf den kürzeren Zeitrahmen auf dem BTCUSD-Stunden-Chart. Quelle: Handelsansicht.com

Der Widerstand liegt bei $9.583, während eine entscheidende Unterstützungsebene bei $8.463,41 liegt.

Auf kurze Sicht deuten die technischen Indikatoren für BTCUSD auf ein „starkes Kaufsignal“ hin. Die MACD-Linie befindet sich fest über der Signallinie. Auch die RSI-Linie befindet sich in einem stetigen Aufwärtstrend.

Die Eröffnung des Dow Jones wird heute aufmerksam beobachtet werden, da BTC dazu tendiert, sich im Gleichklang mit diesem zu bewegen. XAU Gold hat ebenfalls versucht, über 1700 zu steigen.