DEFI BOOM KAN „AANMAAKHOUT“ ZIJN VOOR „BITCOIN PUMP“ DIE ATOOMBOMMEN: ANALIST

  • Zoals Bitcoin de afgelopen maand tussen de $11.000 en $12.000 heeft geconsolideerd, zijn de altcoins gestegen.
  • Veel top altcoins hebben tientallen procenten gewonnen, wat resulteert in een daling van de DeFi-dominantie.
  • De winsten zijn gecentraliseerd in DeFi-centrische altcoins, die BTC ruimschoots hebben overtroffen.
  • Decentraliseerde financiën, zoals DeFi ook bekend is, is de nieuwste trend in de industrie geworden, omdat het kapitaal in deze ruimte en-masse is overspoeld.
  • Er zijn sommige die zeggen dat DeFi is het wegnemen van Bitcoin’s vermogen om te rally.
  • Maar volgens een handelaar is er een goede kans dat de groei van de decentrale financiën een enorme „Bitcoin-pomp“ zal voeden.

BITCOIN PUMP COULD BE FUELED BY DEFI

Niet in navolging van Bitcoin hebben de gedecentraliseerde financieringsmunten de afgelopen weken extreem sterke rally’s gezien, die miljarden dollars aan cryptomarktwaarde hebben opgeleverd. Het meest duidelijke voorbeeld hiervan is Yearn.finance, dat vanaf de lancering in juli letterlijk is gestegen van $3 naar $35.000 vanaf het schrijven van dit artikel.

Sommige analisten denken dat dit misschien wel een Bitcoin-rally kan voeden, hoe verwarrend dit ook klinkt.

Een handelaar merkte op dat BTC de „koning“ blijft in de huidige macro-economische opzet. Hij voegde eraan toe dat de enorme hoeveelheid kapitaal die in DeFi is opgesloten, een stormloop op de deuren in deze crypto-marktsector voor Bitcoin kan veroorzaken, wat een sterke pomp zal induceren:

„Ik denk nog steeds dat #Bitcoin hier de koning is. Ik zie al dit Defi spul als aanmaakhout voor de BTC-pomp die de helft van deze projecten atoombomt. Al deze Ponzi-blootstelling betekent waarschijnlijk dat iedereen onderbelicht is bij BTC. De FOMO zal ongelooflijk zijn.“

Om de potentiële rally in de juiste context te plaatsen, was er een

Goedgekeurd met het sentiment van de handelaar.

De afgelopen dagen, nu de DeFi-markt een schuimend niveau heeft bereikt, is er veel haat ontstaan op Bitcoin Future. Dit is vaak het moment waarop de trend op de crypto-markt omkeert in het voordeel van BTC en tegen altcoins, zoals te zien is in bepaalde punten in 2017 en in het midden van 2018.

Niet NECESSARY

Hoewel een vloed van kapitaal van DeFi terug naar Bitcoin onvermijdelijk de cryptocurrency zou stimuleren, is die stroom niet nodig voor BTC om hoger te gaan.

Zo werd vorige week onthuld dat Fidelity Investments haar eigen Bitcoin-only fonds voor institutionele klanten heeft gelanceerd. Bloomberg schreef hierover:

„Het passief beheerde, uitsluitend voor Bitcoin bestemde fonds zal beschikbaar worden gesteld aan gekwalificeerde kopers via familiekantoren, geregistreerde beleggingsadviseurs en andere instellingen, volgens een persoon die bekend is met de zaak. Fidelity Digital Assets zal het fonds in bewaring nemen, aldus de persoon. De minimale belegging is $100.000. “

Analisten hebben ook weer een sterke interesse van de detailhandel in Bitcoin gemeten, waardoor de prijs van digitale activa hoger is geworden.

Charles Edwards: BTC kunde skjuta upp med bankernas hjälp

Charles Edwards – den digitala kapitalförvaltaren på Capriole – säger att priset på bitcoin lätt kan skjuta upp till 20 000 dollar om amerikanska banker lägger in minst en procent av sina tillgångar i krypto.

Charles Edwards: Banker kan tjäna 20 000 dollar i BTC

Det här kanske frågar mycket från banker, men en procent är för det mesta inte så mycket, och det ser ut som att intresset för Bitcoin Trader har ökat under de senaste månaderna mellan både detaljister och institutionella aktörer, så kanske är han föreslår är inte det på sin plats. På Twitter uppgav Edwards:

Om amerikanska banker lägger bara en procent av sina tillgångar i bitcoin som investering, säkring eller försäkring … bitcoinpriset mer än fördubblas … Bara en NASDAQ-aktie (Grayscale) äger redan två procent av det cirkulerande bitcoin-utbudet idag. Det är inte svårt att se vart detta går … Det är inte fråga om bra eller dåliga. Det är bara ett faktum.

Förra gången bitcoin handlade för $ 20 000 var under den sena säsongen 2017. Det fungerade som en fin julpresident för kryptoentusiaster överallt, men prishoppet var långt ifrån „gåvan som fortsatte att ge.“ Tillgångens pris började sjunka omedelbart följande månad tack vare nyheterna om att Coincheck – ett stort kryptobörs i Japan – var offer för ett stort hack som såg mer än en halv miljard i olika kryptofonder försvinna över en natt.

Därifrån fortsatte tillgångens pris att falla tills det nådde 6 000 $ -området, där det tillbringade större delen av sommaren. Många trodde att tillgången skulle stanna här under en tid, även om saker och ting tog en svårare vändning under Thanksgiving 2018, då valutan sjönk i intervallet 3 500 $. Det förblev vid detta pris i flera månader innan han äntligen klättrade tillbaka upp till $ 5000-serien i april 2019.

En eller två gånger har bitcoin gett användarna intrycket av att det snart skulle stiga tillbaka till $ 20 000-märket, som under sommaren förra året när det spikade över $ 13 000. Många handlare trodde att valutan – som hade haft en allvarligt hausseartad roll under de senaste månaderna – skulle fortsätta detta beteende och slå igen hela tiden, även om denna prestation misslyckades med att uppnås.

Saker förändras till det bättre

Nu har emellertid omständigheterna för bitcoin förändrats något, då banker i USA nu får grönt ljus för att erbjuda kryptobaserade tjänster till sina kunder. Detta kommer i slutändan att öppna flera dörrar för handlare och ge dem en chans att potentiellt få mer exponering för BTC och dess kryptokusiner, vilket potentiellt kan leda till prisökningar över hela linjen.

Så kanske att en procent av varje banks totala tillgångar som går till crypto är en solid möjlighet. I skrivande stund har bitcoin sköt upp till knappt 9 700 dollar – det högsta som det har varit på flera veckor.

Philippinische SEC äußert Besorgnis von Systemen

Philippinische SEC äußert Besorgnis über die Verbreitung von Crypto-Ponzi-Systemen

Die philippinische Regierung ist in höchster Alarmbereitschaft, da sie einen Anstieg der kryptographischen Straftaten feststellt. Am 1. Juli veröffentlichte die Securities and Exchange Commission (SEC) des Landes eine Warnung, um das Bewusstsein für illegale und betrügerische Krypto-Investitionsprogramme bei BitQT zu schärfen. In der Pressemitteilung listete die SEC drei Unternehmen auf, die nicht sanktionierte Investitionen angeboten hatten – Forsage (ein Unternehmen, das behauptet, ein auf der Ethereum-Blockkette basierendes Protokoll zu betreiben), RCashOnline und The Saint John of Jerusalem Knights of Malta Foundation of the Philippines Inc.

Die SEC behauptete, dass sie Forsage und RCashOnline nicht die erforderlichen Lizenzen für den Betrieb erteilt habe. Daher sollten sie keine Investitionen tätigen und keine Verträge mit der Öffentlichkeit abschließen.

Insbesondere Forsage ist eine Crowdfunding-Plattform, die aktives Einkommen generiert, das auf der Anzahl der Mitgliedschaften und Empfehlungen der Teilnehmer beruht. Die Plattform bietet intelligente Verträge, und die SEC weist darauf hin, dass sie eine Genehmigung einholen muss, bevor sie diese anbieten kann.

Was das dritte Unternehmen betrifft, so verfügt es über eine behördliche Genehmigung

Die SEC behauptete jedoch, dass sie ihren Anforderungen nicht nachgekommen sei – ein Verstoß, der zum Entzug ihrer Lizenz führte. Das Unternehmen hat sich jedoch weiterhin der Aufsichtsbehörde widersetzt und ist nun seit 17 Jahren tätig.

Forsage und RCashOnline haben Entschädigungssysteme, die erheblich von den Fähigkeiten der Teilnehmer abhängen, Mitarbeiter zu rekrutieren. Was Saint John betrifft, so bezieht sich der Streit der SEC darauf, dass das Unternehmen trotz des Entzugs der Lizenz tätig ist. Obwohl die SEC noch keine Verhaftungen vorgenommen hat, warnte sie doch davor, dass jedem, der erwischt wird, 21 Jahre hinter Gittern oder eine Geldstrafe drohen – oder beides.

„Eine Höchststrafe von 5 Millionen Pesos oder eine Gefängnisstrafe von 21 Jahren oder beides erwartet diejenigen, die als Verkäufer, Makler, Händler oder Agenten von Unternehmen tätig sind, die an nicht genehmigten Investitionsprogrammen beteiligt sind“, hieß es in der Pressemitteilung zum Teil.

Das Krypto-Problem der Philippinen

Die Philippinen kämpfen schon seit einiger Zeit gegen die scheinbar konzentrierten Krypto-Betrugsversuche. Im April warnte die SEC die Bürger vor The Billion Coin – einem auf Überfluss basierenden digitalen Vermögenswert, den es seit einigen Jahren gibt. Die Agentur wies darauf hin, dass ihre Förderer Filipinos im Visier hätten, und fügte hinzu, dass jeder, der erwischt werde, auch mit einer 21-jährigen Gefängnisstrafe rechnen müsse. Die Verhaftung von The Billion Coin war der dritte Krypto-Betrug, der in diesem Monat aufflog.

Im vergangenen Monat gab das philippinische Finanzministerium eine Warnung heraus, in der es auf die Bitcoin-Revolution aufmerksam machte, eines der Top-Ponzi-Programme der Branche. Wie in der Warnung erklärt wurde, hatte sich die betrügerische Firma als der philippinische Präsident Rodrigo Duterte und der Finanzminister Carlos Dominguez III ausgegeben. Sie hatten den Namen und das Profil laut BitQT von Dominguez benutzt, um für Bitcoin Lifestyle zu werben – eine gefälschte Krypto-Handelsplattform.

Die Betrüger hatten falsche Nachrichten über einen Artikel verbreitet, der behauptet, die Regierung habe den Vermögenswert geschaffen. Der Artikel kam mit einem gefälschten Profil von Duterte, in dem er die Bürger angeblich drängte, mehr über die Plattform herauszufinden und sich zu engagieren.

„Wir warnen diejenigen, die hinter diesen skrupellosen und unautorisierten Investitionsprogrammen stehen, dass die Regierung den öffentlichen Raum für solche Programme überwacht und entsprechende rechtliche und regulatorische Maßnahmen ergreifen wird“, hieß es in der Erklärung teilweise

12 razones para comprar Bitcoin en 2020

Invertir es un esfuerzo serio que requiere una investigación exhaustiva, experiencia y razones detrás de cada decisión. El popular defensor de la criptodivisión Brandon Quittem recientemente decidió listar 12 razones por las que la gente debería comprar Bitcoin.
Rendimiento, Caos, Curiosidad

Quittem primero esbozó el rendimiento pasado de Bitcoin Circuit más específicamente se refirió a la última década, en la que la criptografía primaria se convirtió en el activo de mejor rendimiento. Como CryptoPotato informó anteriormente, BTC marcó un ROI de casi 8.900.000%, que es considerablemente más que cualquier otro activo.

Aunque la nueva década comenzó hace apenas unos meses, el BTC ya está superando al S&P 500, al oro y a los bonos del gobierno de nuevo con un 30% de rendimiento en lo que va de año.

Por la segunda razón, el analista señaló que „Bitcoin prospera en la incertidumbre/caos“. Refiriéndose al caótico 2020 hasta ahora, con la tensión entre EE.UU. e Irán, los incendios forestales en Australia, y el brote de COVID-19, dijo que „Bitcoin nació para esto“.

La criptografía primaria se creó durante la crisis financiera masiva de 2008. Aunque ha experimentado muchas turbulencias en esos años y durante los eventos caóticos mencionados anteriormente, ha sobrevivido y sigue siendo fuerte.

Quittem continuó con, „Bitcoin es divertido, y usted es un poco curioso“, y mencionó su „tecnología revolucionaria que está cambiando el mundo“. Esto también debería instar a la gente a „considerar una pequeña inversión en Bitcoin“.
Fuera del reconocimiento y la justicia

Por sus razones cuarta y quinta, Quittem tocó el reconocimiento que viene del „mundo exterior“. Citó las palabras del congresista estadounidense Patrick McHenry, quien dijo el año pasado que no hay absolutamente „ninguna capacidad para matar a Bitcoin“.

Luego, está el llamado dinero inteligente. Y Quittem trajo a colación a varios de esos inversores que han apoyado la mayor criptodivisa por capitalización de mercado.

El popular gestor de fondos de cobertura, Paul Tudor Jones III, dijo recientemente que está comprando Bitcoin para luchar contra la creciente amenaza de las crecientes tasas de inflación. El fundador de Social Capital Chamath Palihapitiya se opuso a la percepción bastante adversa de Warren Buffett sobre Bitcoin e instó a la gente a invertir al menos un 1% en el activo.

El CEO de Twitter, Jack Dorsey, también ha demostrado su atractivo para BTC anteriormente. Además, su perfil personal de Twitter sólo tiene una palabra escrita en el campo de descripción, y se lee – Bitcoin.

Quittem también dijo que „Bitcoin es el dinero más justo“, ya que „permite la igualdad de oportunidades“. Refiriéndose al carácter descentralizado del BTC, en el que ninguna autoridad central opera ni toma decisiones, señaló:

„Todos pueden participar en el mismo sistema monetario. Acabemos con el dinero del gobierno que discrimina a los pobres, las minorías, los ancianos y los desamparados“.

La libertad de expresión, la escasez y el Imperio Romano

„La libertad de expresión es la base de una sociedad libre y abierta. Bitcoin es dinero, y el dinero es discurso. ¿No te gusta ver a los gobiernos y bancos centrales rescatar a sus amigos mientras la calle principal sufre? Vote con su dólar: compre Bitcoin“, instó Quittem.

Aunque la libertad de expresión y la BTC no estén vinculadas directamente, una reciente disputa entre el Presidente Donald Trump y el CEO de Twitter Jack Dorsey destacó una vez más la naturaleza descentralizada de Bitcoin.

La razón número ocho es la „escasez“, que es uno de los principales rasgos de Bitcoin. Sólo existirán 21 millones de monedas. Aproximadamente cada cuatro años, tiene lugar un evento llamado „reducir a la mitad“ que recorta a la mitad las creaciones de nuevas monedas de bits, lo que finalmente ralentiza el proceso, haciéndolo aún más escaso.

Como tal, Bitcoin se compara frecuentemente con otro activo con un suministro limitado: el oro. Sin embargo, aunque nadie sabe realmente cuánto del metal precioso existe, el tope máximo de BTC es un hecho bien conocido.

„Al igual que el Imperio Romano, la hegemonía del dólar no durará para siempre.“ – lee la razón número 9. Excavando en la historia, Quittem señaló que la base monetaria „cambia periódicamente“ y „Bitcoin tiene una posibilidad real de ser la próxima base monetaria“.

Aunque las posibilidades de que esto parezca bastante inverosímil por el momento, si es que ocurre, la posición de mercado de Bitcoin y probablemente el precio se disparará.
La impresora de dinero va Brrrr y la evolución

A continuación, Quittem distingue el suministro limitado de Bitcoin y las capacidades totalmente ilimitadas de los gobiernos centrales para imprimir tanto dinero como decidan, como se ha visto últimamente.

La pandemia de COVID-19 causó numerosas conmociones económicas en todo el mundo. Para luchar contra el desplome de los mercados, los gobiernos encendieron sus máquinas de impresión. La Reserva Federal de EE.UU., por ejemplo, imprimió trillones de dólares en varias ocasiones. Aunque los resultados iniciales ayudaron a la economía en cierta medida, y los mercados se han recuperado, las consecuencias a largo plazo podrían ser devastadoras.

El prominente economista americano, Peter Schiff, advirtió recientemente que estas cantidades excesivas podrían poner a los EE.UU. en un estado de hiperinflación.

Por la undécima „razón de comprar Bitcoin“, Quittem se acercó a la ciencia:

„Bitcoin imita una estrategia evolutiva que ha sido

Gavin Andresen jette des doutes sur la revendication Satoshi de Craig Wright

Gavin Andresen a mis en doute le fait que Craig Wright soit Satoshi Nakamoto dans des dépositions récemment publiées.

Des dépositions récemment publiées suggèrent que Gavin Andresen doute maintenant que Craig Wright est le créateur de Bitcoin, Satoshi Nakamoto

Les dépositions , qui sont liées à l’affaire de Wright contre la succession de son prétendu partenaire commercial , David Kleiman, montrent qu’il a été demandé à Andresen s’il croyait toujours que Wright était Satoshi. Andresen a déclaré qu’il croyait initialement que Wright était le créateur de Ethereum Code– ou au moins un tiers d’un groupe qui s’appelait Satoshi Nakamoto – mais a ensuite estimé qu’il avait été, selon ses mots, embobiné.

Andresen a déclaré:

«Il y a des endroits dans la séance de démonstration privée où j’aurais pu être dupe, où quelqu’un aurait pu désactiver le logiciel utilisé ou, peut-être, l’ordinateur portable livré n’était pas un ordinateur portable tout neuf, et il avait été falsifié. avec en quelque sorte. J’étais aussi en décalage horaire. Et, encore une fois, je n’étais pas dans l’espace de tête de cela va prouver au monde que Craig Wright est Satoshi Nakamoto. J’étais dans l’espace de tête, vous savez, cela me prouvera hors de tout doute raisonnable que Craig Wright est Satoshi Nakamoto. Et mes doutes surgissent parce que la preuve qui m’a été présentée est très différente de la pseudo-preuve qui a ensuite été présentée au monde. »

Andresen a déclaré plus tard dans la déposition qu’il pensait maintenant qu’il n’avait plus jamais communiqué avec l’ancien fondateur de Bitcoin, à la suite de ses courriels avec Satoshi en 2010 et 2011.

Le cas Kleiman-Wright a été attentivement observé par l’industrie pour son impact potentiel sur l’avenir de Bitcoin. Pas plus tard qu’en mai, les avocats de la succession Kleiman ont découvert des preuves supplémentaires contre Wright.

Ancien mont. Le PDG de Gox, Mark Karples, a récemment affirmé que Wright était «soit un voleur, soit une fraude». Wright a également tenté de poursuivre en justice le fondateur de la Bitcoin Foundation, Roger Ver, pour avoir fait des déclarations similaires contre lui en 2019. Dans sa déposition, Andresen a également dénigré la réputation de Wright:

«J’ai des doutes sur – j’ai beaucoup, beaucoup de doutes dans ma tête sur les parties de – ce que Craig m’a dit être vrai et ce qui ne l’est pas.»

PegaSys Ethereum-Suite für Microsoft Azure Marketplace

ConsenSys gab heute bekannt, dass seine PegaSys Ethereum-Suite auf den Microsoft Azure Marketplace kommt .

Die Toolsuite umfasst Hyperledger Besu, einen Open-Source-Ethereum-Client für Unternehmen

sein kommerzieller Cousin PegaSys Plus für Power-User; und PegaSys Orchestrate für die Verwaltung von Konten bis hin zu intelligenten Verträgen auf Ethereum. Microsoft Azure Marketplace ist wie ein Bitcoin Code App Store für Entwickler, die Softwarelizenzen oder Beispielprodukte erwerben können, mit denen sie ihre eigenen Tools erstellen können.

Zu den Blockchain-Listen gehören bereits Microsoft-Produkte wie Azure Blockchain Service und Ethereum on Azure. Darüber hinaus können Partner wie Kadena, die Enterprise Ethereum Alliance und Parity Technologies Produkte auf den Markt bringen.

ConsenSys ist ein in Brooklyn ansässiger Ethereum-Inkubator. es finanziert auch Decrypt , das redaktionell unabhängig davon ist.

Die PegaSys Ethereum-Suite wird zusammen mit Truffle, einem weiteren ConsenSys-Produkt, auf den Markt kommen. Darüber hinaus enthält das Microsoft Blockchain Development Kit für Ethereum – eine Erweiterung zum Starten intelligenter Verträge im Netzwerk – jetzt Hyperledger Besu.

Bitcoin Future in Schweden bildet Seitenkette

Hitachi erweitert seine auf Ethereum basierenden kommerziellen Lösungen

Der Hauptprogrammmanager für Blockchain-Engineering bei Microsoft, Yorke E. Rhodes III, freut sich über den Beitritt von PegaSys: „Die kontinuierliche Verbesserung der Unternehmensqualität und der Tools für Blockchain-Netzwerke und -Entwicklung ist von zentraler Bedeutung, um die Anforderungen von Kunden mit Azure zu erfüllen. In Kombination mit dem VS Code Blockchain DevKit für Ethereum wurde ein neuer Standard für die Blockchain-Entwicklung gesetzt. “

Laut einem ConsenSys-Sprecher werden „diese Angebote Entwicklern helfen, Netzwerke mit mehreren Knoten mit Explorern, Überwachung und Dashboards bereitzustellen, um die Tools auszuführen, die für die Verwaltung eines vollwertigen Enterprise Ethereum-Netzwerks erforderlich sind.“

Dan Heyman vom PegaSys-Team gab an, dass die Suite bereits über 130.000 Mal heruntergeladen wurde – mit mehr als 200 mit Besu erstellten Unternehmensnetzwerken. Das Hinzufügen der Suite zum Marktplatz erhöht nicht nur die Sichtbarkeit, sondern verbessert auch die Erfahrung der Entwickler. Heyman erklärte: „Unsere enge Zusammenarbeit mit Microsoft verbessert unsere Leistung in Azure und bildet die Grundlage für eine intensivere Zusammenarbeit bei zukünftigen Ethereum-Angeboten.“

Dies ist der letzte Schritt in der Partnerschaft von ConsenSys mit Microsoft. Die beiden Technologieunternehmen arbeiteten als Gründungsmitglieder der Enterprise Ethereum Alliance zusammen, um die von Hyperledger Besu verwendete Ethereum-Kundenspezifikation für Unternehmen zu erstellen.

Die bevorstehende Halbierung zieht die Bitcoin-Preise nach oben

Die Halbierung der Bitcoin-Belohnung wird am 12. Mai stattfinden. Da nur noch sieben Tage bis zu diesem vielversprechenden Ereignis verbleiben, zeigen die Google-Trends, dass die Suchanfragen im Zusammenhang mit der „Bitcoin-Halbierung“ ein Allzeithoch erreicht haben. Sowohl die Erwartung als auch die Erwartung ist sowohl bei den Privatanlegern als auch bei den institutionellen Anlegern gleich.

Preise steigen nach jeder Halbierung

Harte Zeiten für den Bergbau

BTCUSD schoss nach jeder Halbierung in die Höhe. BTCUSD-Investoren würden auch diesmal auf ein Beispiel der Geschichte hoffen, das sich wiederholt. Die vergangenen Monate waren hart für die Investoren. Der Dow Jones und der S&P 500 erlebten ihre schlimmsten Rückgänge und die besten Anstiege innerhalb weniger Wochen, was beispiellos ist.

Bitcoin scheint sich von seinen Wochenendverlusten zu erholen

Am 3. Mai erreichte der BTCUSD nur noch 8.600 Dollar. Kurz danach erholte er sich jedoch wieder. Die bisherige Tagesspanne für BTC liegt bei 8.827,81 $ – 9.120,00 $. Derzeit gibt es keinen besonderen Grund für eine Verbesserung der Anlegerstimmung der Bitcoin Revolution. Selbst die milliardenschweren Investoren glauben, dass sich die Lage an den Finanzmärkten verschlechtern wird, bevor sie sich wieder verbessert. Der einzige Grund, warum die BTC steigt, ist die bevorstehende Halbierung der Belohnung.

Ein wesentlicher Aspekt, der in der Bitcoin-Gleichung zu berücksichtigen ist, ist die Anwesenheit von Bergleuten.

Die Bergleute bauen die BTC-Blöcke ab. Aber mit der Halbierung des Belohnungswertes wird eine bedeutende Anzahl von Bergleuten unprofitabel werden. Diejenigen mit höherer Verarbeitungsleistung und höheren Ressourcen werden die kleineren stürzen. Aber wird mit der Konzentration der Bergbaukraft das Konzept des „verteilten Ledgers“ nicht zunichte gemacht? Nun, das ist ein ganz anderer Artikel.

Technische Analyse von BTCUSD

Werfen wir einen Blick auf den kürzeren Zeitrahmen auf dem BTCUSD-Stunden-Chart. Quelle: Handelsansicht.com

Der Widerstand liegt bei $9.583, während eine entscheidende Unterstützungsebene bei $8.463,41 liegt.

Auf kurze Sicht deuten die technischen Indikatoren für BTCUSD auf ein „starkes Kaufsignal“ hin. Die MACD-Linie befindet sich fest über der Signallinie. Auch die RSI-Linie befindet sich in einem stetigen Aufwärtstrend.

Die Eröffnung des Dow Jones wird heute aufmerksam beobachtet werden, da BTC dazu tendiert, sich im Gleichklang mit diesem zu bewegen. XAU Gold hat ebenfalls versucht, über 1700 zu steigen.

RSK startet Ethereum-Brücke bei Bitcoin Future in Schweden

RSK startet Ethereum-Brücke – Bitcoin DeFi kommt?

In der vergangenen Woche kündigte das RSK-Projekt in Schweden die Schaffung von Token Bridge an, einem Interoperabilitätsprotokoll zwischen der Bitcoin-gekoppelten Seitenkette und Ethereum. Bitcoin DeFi könnte kommen.

Bitcoin Future in Schweden bildet Seitenkette

Die RSK ist eine intelligente Vertragsplattform in Zusammenarbeit mit Bitcoin Future, die eine schwedische Seitenkette zur Bitcoin (BTC)-Blockkette darstellt. Sie verwendet eine verpackte Version von Bitcoin, rBTC, als ihr natives Token. Die Benutzer erwerben durch Einlegen von BTC in die Brückentasche der RSK, die als Zweiwegpflock fungiert.

Eine ähnliche Brücke hat sich für die Ethereum-Blockkette geöffnet, so dass jeder beliebige Token in beide Richtungen zwischen den Ökosystemen RSK und Ethereum übertragen werden kann. Dadurch können die Benutzer von Ethereum mit verpackten Darstellungen der rBTC- und RIF-Token der RSK Geschäfte tätigen, um indirekt mit dem Bitcoin-Ökosystem in Berührung zu kommen.

Die RSK arbeitet an Anbindungen für DeFi

Die RSK-Nutzer sind den auf Äther basierenden Stablecoins wie dem DAI ausgesetzt, und dieses symbolische Ökosystem wächst ständig. DeFi beschränkt sich meist auf Ethereum und sein Token-Ökosystem, das vor kurzem die Grenze von 1 Milliarde Dollar an gesperrten Vermögenswerten überschritten hat.

Durch das komplexe Kreditsystem wird die ETH als Haupt-Sicherheitsanlage zur Erzeugung der DAI-Stablecoin verwendet. Das auf Bitcoin basierende DeFi gilt als die nächste Grenze des DeFi. MakerDAOs Gründer Rune

Rune Christensen, der Gründer von MakerDAO, sagte am November 2019 ein Interview mit der Spartan Group:

„Wenn es um eine solide dezentralisierte Sicherheit geht, ist die ETH meiner Meinung nach König. Das Einzige, was der ETH in ihrer Bedeutung nahe kommen kann, ist natürlich Bitcoin“.

Bitcoin kann in DeFi wachsen

Da Bitcoin nur eine sehr eingeschränkte Funktionalität für intelligente Verträge besitzt, schränkt dies die wertvollste Marke in der Welt des DeFi stark ein. Laut Christensen würde die Portierung von Bitcoin in Ethereum die Verwendung als Sicherheit ermöglichen und schlug bestehende Lösungen wie Wrapped BTC (WBTC) vor.

Statt eines dezentralisierten atomaren Swaps sei der WBTC-Transferprozess ein Verwahrungsprozess, „es ist im Wesentlichen unmöglich, mehr dezentralisierte, kettenübergreifende Lösungen aufzubauen“.

Christensen fügte hinzu, dass die einzige verfügbare Lösung darin besteht, viele Anbieter von Bitcoin auf Ethereum zu haben:

„Die Art und Weise, wie wir versuchen müssen, das mit Maker zu lösen, ist nicht nur, dass das WBTC die einzige Quelle für Bitcoin auf Ethereum ist, wir wollen hunderte von verschiedenen Versionen von verpackter Bitcoin haben“.

Die Freigabe der RSK-Brücke Ethereum könnte ein Schritt in Richtung eines Bitcoin-besicherten DAI sein, das im Ethereum-Netzwerk lebt.

Maker ist der größte dezentrale Stablecoin-Anbieter, aber nicht der einzige. Es gibt Money on Chain, ein ähnliches Projekt, das auf der RSK aufbaut und rBTC für Sicherheiten verwendet, die ein Interesse daran sind, über die RSK-Brücke in das Ethereum-Ökosystem zu gelangen.