Wo sehe ich meine Grafikkarte und was für eine ich habe?

In diesem Beitrag erfahren Sie, wo sehe ich meine grafikkarte?

Verfahren1 – Unter Windows

  • Öffnen Sie Start
  • Klicken Sie auf das Windows-Logo in der linken unteren Ecke des Bildschirms.
  • Sie können auch einfach mit der rechten Maustaste auf Start klicken, um das Menü für erweiterte Optionen zu öffnen.
  • Öffnen Sie den Geräte-Manager. Geben Sie den Gerätemanager in Start ein und klicken Sie dann oben in den Suchergebnissen von Start auf Gerätemanager.
  • Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf Start geklickt haben, klicken Sie im Popup-Menü auf Geräte-Manager.
  • Suchen Sie die Überschrift “Display-Adapter”. Scrollen Sie nach unten, bis Sie diese Überschrift im Fenster Geräte-Manager finden.
  • Die Optionen im Fenster Geräte-Manager sind in alphabetischer Reihenfolge angeordnet, so dass Sie im Abschnitt “D” die Überschrift “Display-Adapter” finden.
  • Wenn Sie eingerückte Optionen unterhalb der Überschrift “Display-Adapter” sehen, überspringen Sie den nächsten Schritt.
  • Doppelklicken Sie auf die Überschrift “Display-Adapter”. Dadurch wird es erweitert, um Ihre installierte(n) Grafikkarte(n) anzuzeigen.
  • Überprüfen Sie Ihre Grafikkarte(n). Der Name Ihrer installierten Grafikkarte wird unter der Überschrift “Display-Adapter” angezeigt. Wenn Sie dort mehr als einen Namen sehen, bedeutet das, dass Sie sowohl eine eingebaute als auch eine installierte Grafikkarte haben.
  • Sie können den Namen Ihrer Grafikkarte online nachschlagen, um genauere Informationen darüber zu erhalten.

Verfahren2 – Auf dem Mac

  • Öffnen Sie das Apple-Menü
  • Klicken Sie auf das Apple-Logo in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Es erscheint ein Dropdown-Menü.
  • Klicken Sie auf Über diesen Mac. Diese Option befindet sich oben im Dropdown-Menü.
  • Klicken Sie auf Systembericht……. Es befindet sich unten im Fenster Über diesen Mac.
  • Klicken Sie auf ▼ links neben Hardware. Diese Option befindet sich im linken Bereich des Fensters Systembericht.
  • Klicken Sie auf Grafiken/Darstellungen. Es ist etwa die Hälfte der Gruppe von Optionen, die unter der Überschrift Hardware im linken Fensterbereich angezeigt werden.
  • Achten Sie auf den Namen Ihrer Grafikkarte. Sie wird oben im rechten Fensterbereich angezeigt.
  • Sie können auch die Spezifikationen Ihrer Grafikkarte anzeigen, die unter dem Namen der Karte aufgeführt sind.

Verfahren3 – Unter Linux

  • Terminal öffnen.
  • Klicken Sie auf das Symbol der Terminal-App, das einer Blackbox ähnelt, oder drücken Sie gleichzeitig Alt+Strg+T, um ein neues Terminalfenster zu öffnen.
  • Aktualisieren Sie die Liste der PCI-Elemente Ihres Computers. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein und drücken Sie dann ↵ Enter.
  • sudo update-pciids
  • Geben Sie Ihr Passwort ein. Geben Sie das Passwort ein, mit dem Sie sich bei Ihrem Computer anmelden, und drücken Sie dann ↵ Enter. Dadurch wird Ihr Befehl bestätigt und die PCI-Liste Ihres Computers aktualisiert.
  • Die Zeichen des Passworts werden beim Eingeben von Terminal nicht angezeigt.
  • Suchen Sie in der Liste der PCI-Elemente Ihres Computers nach. Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie ↵ Enter, um eine Liste der installierten und eingebauten PCI-Elemente (einschließlich Grafikkarten) anzuzeigen:

lspci -v | weniger

  • Finden Sie Ihre Grafikkarte. Scrollen Sie im Terminalfenster nach oben, bis Sie die Überschrift “Videocontroller”, “VGA-kompatibel”, “3D” oder “Integrierte Grafik” finden; der Name Ihrer Grafikkarte wird neben dieser Überschrift angezeigt.
  • Notieren Sie sich die ID-Nummer der Grafikkarte. Diese Zahl steht links neben der Überschrift der Grafikkarte und hat in der Regel das folgende Format: 00:00.0
  • Öffnen Sie ein neues Terminalfenster. Drücken Sie erneut Alt+Strg+T, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Terminal-App-Symbol und klicken Sie auf Neues Terminalfenster (oder ähnlich).
  • Schauen Sie sich die Informationen Ihrer Grafikkarte an. Geben Sie den folgenden Befehl in Terminal ein und ersetzen Sie “00:02.0” durch die tatsächliche ID-Nummer Ihrer Grafikkarte – und drücken Sie ↵ Enter, um die spezifischen Informationen Ihrer Grafikkarte anzuzeigen:[1].

Wie kann man den Android Chrome Cache leeren?

Ihre Apps und Ihr Webbrowser speichern Informationen, um Ihre Erfahrungen mit ihnen zu beschleunigen.
Im Laufe der Zeit sammelt Ihr Handy möglicherweise viele Dateien, die Sie nicht wirklich benötigen. Sie können die Dateien löschen, um etwas Speicherplatz auf Ihrem Gerät freizugeben. Das Löschen des Cache kann auch bei Problemen mit dem Verhalten der Website helfen.
Das Löschen des Browser-Cache und des App-Cache von einem Android-Handy ist ein schneller und einfacher Prozess. Wir zeigen Ihnen wie Sie android chrome cache leeren.

Cache in der Chrome-App löschen (der Standard Android Webbrowser)

  • Öffnen Sie die Chrome-App auf Ihrem Gerät.
  • Tippen Sie auf das Dreipunktsymbol oben rechts, um ein Dropdown-Menü zu öffnen.
  • Tippen Sie auf das Dropdown-Menü mit drei Punkten.
  • Tippen Sie auf Verlauf und dann auf Browserinhalte löschen.
    Tippen Sie im Dropdown-Menü auf “Historie”.
  • Wählen Sie bei Bedarf über das Dropdown-Menü Zeitbereich das älteste Datum aus, das Sie löschen möchten.
  • Wählen Sie Bilder und Dateien im Cache aus.
  • Aktivieren Sie “Cached Images and Files” und tippen Sie dann auf “Clear Data”.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche Daten löschen, um den Cache zu leeren.

Cache von Drittanbieteranwendungen löschen

Der App-Cache ähnelt dem Browser-Cache. Es handelt sich um kleine Informationsbrocken, die gespeichert werden, um Ihre Erfahrung mit einer App zu beschleunigen. Es kann jedoch vorkommen, dass sich eine App plötzlich schließt oder nicht mehr reagiert. Probleme mit zwischengespeicherten Daten können der Täter sein.

Das Leeren des Cache ist ein schneller und einfacher Weg, um Speicherplatz freizugeben und (hoffentlich) eine fehlerhafte Anwendung zu beheben. Das Löschen des App-Cache löscht keine App-Daten wie Kontoinformationen.

Hier ist, wie man den App-Cache leert:

  • Gehen Sie zum Menü Einstellungen auf Ihrem Gerät.
  • Tippen Sie auf Speichern.
  • Tippen Sie in den Einstellungen Ihres Android auf “Storage”.
  • Tippen Sie auf Interner Speicher unter Gerätespeicher.
    Tippen Sie auf “Interner Speicher”
  • Tippen Sie auf Daten im Cache.
  • Tippen Sie auf “Zwischengespeicherte Daten”
  • Tippen Sie auf OK, wenn ein Dialogfeld erscheint, in dem Sie gefragt werden, ob Sie sicher sind, dass Sie den gesamten App-Cache löschen möchten.
  • Tippen Sie auf “OK”, um den App-Cache zu löschen.

Das Löschen des App-Cache löscht keine App-Daten wie Kontoinformationen. App-Daten, wie z.B. Kontoinformationen, können aus dem gleichen Menü gelöscht werden – seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich dafür entscheiden.

Hinweis: Telefone ohne SD-Kartenspeicher haben keine Wahl zwischen internem Speicher und SD-Karte, wie in den obigen Screenshots gezeigt.

Wie oft Sie den Cache löschen sollten

Sie können es hilfreich finden, den Cache regelmäßig zu löschen, aber ein regelmäßiger Zeitplan für das Löschen des Cache ist nicht erforderlich. Wenn Sie feststellen, dass Sie routinemäßig den Cache leeren, um Platz freizugeben, können Sie erwägen, ungenutzte Anwendungen zu entfernen oder gespeicherte Videos und Fotos in der Cloud zu archivieren. Die Installation einer microSD-Karte mit hohem Volumen ist eine weitere Option, um den Speicherbedarf des Telefons zu decken.