Wo sehe ich meine Grafikkarte und was für eine ich habe?

In diesem Beitrag erfahren Sie, wo sehe ich meine grafikkarte?

Verfahren1 – Unter Windows

  • Öffnen Sie Start
  • Klicken Sie auf das Windows-Logo in der linken unteren Ecke des Bildschirms.
  • Sie können auch einfach mit der rechten Maustaste auf Start klicken, um das Menü für erweiterte Optionen zu öffnen.
  • Öffnen Sie den Geräte-Manager. Geben Sie den Gerätemanager in Start ein und klicken Sie dann oben in den Suchergebnissen von Start auf Gerätemanager.
  • Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf Start geklickt haben, klicken Sie im Popup-Menü auf Geräte-Manager.
  • Suchen Sie die Überschrift “Display-Adapter”. Scrollen Sie nach unten, bis Sie diese Überschrift im Fenster Geräte-Manager finden.
  • Die Optionen im Fenster Geräte-Manager sind in alphabetischer Reihenfolge angeordnet, so dass Sie im Abschnitt “D” die Überschrift “Display-Adapter” finden.
  • Wenn Sie eingerückte Optionen unterhalb der Überschrift “Display-Adapter” sehen, überspringen Sie den nächsten Schritt.
  • Doppelklicken Sie auf die Überschrift “Display-Adapter”. Dadurch wird es erweitert, um Ihre installierte(n) Grafikkarte(n) anzuzeigen.
  • Überprüfen Sie Ihre Grafikkarte(n). Der Name Ihrer installierten Grafikkarte wird unter der Überschrift “Display-Adapter” angezeigt. Wenn Sie dort mehr als einen Namen sehen, bedeutet das, dass Sie sowohl eine eingebaute als auch eine installierte Grafikkarte haben.
  • Sie können den Namen Ihrer Grafikkarte online nachschlagen, um genauere Informationen darüber zu erhalten.

Verfahren2 – Auf dem Mac

  • Öffnen Sie das Apple-Menü
  • Klicken Sie auf das Apple-Logo in der linken oberen Ecke des Bildschirms. Es erscheint ein Dropdown-Menü.
  • Klicken Sie auf Über diesen Mac. Diese Option befindet sich oben im Dropdown-Menü.
  • Klicken Sie auf Systembericht……. Es befindet sich unten im Fenster Über diesen Mac.
  • Klicken Sie auf ▼ links neben Hardware. Diese Option befindet sich im linken Bereich des Fensters Systembericht.
  • Klicken Sie auf Grafiken/Darstellungen. Es ist etwa die Hälfte der Gruppe von Optionen, die unter der Überschrift Hardware im linken Fensterbereich angezeigt werden.
  • Achten Sie auf den Namen Ihrer Grafikkarte. Sie wird oben im rechten Fensterbereich angezeigt.
  • Sie können auch die Spezifikationen Ihrer Grafikkarte anzeigen, die unter dem Namen der Karte aufgeführt sind.

Verfahren3 – Unter Linux

  • Terminal öffnen.
  • Klicken Sie auf das Symbol der Terminal-App, das einer Blackbox ähnelt, oder drücken Sie gleichzeitig Alt+Strg+T, um ein neues Terminalfenster zu öffnen.
  • Aktualisieren Sie die Liste der PCI-Elemente Ihres Computers. Geben Sie den folgenden Befehl in das Terminal ein und drücken Sie dann ↵ Enter.
  • sudo update-pciids
  • Geben Sie Ihr Passwort ein. Geben Sie das Passwort ein, mit dem Sie sich bei Ihrem Computer anmelden, und drücken Sie dann ↵ Enter. Dadurch wird Ihr Befehl bestätigt und die PCI-Liste Ihres Computers aktualisiert.
  • Die Zeichen des Passworts werden beim Eingeben von Terminal nicht angezeigt.
  • Suchen Sie in der Liste der PCI-Elemente Ihres Computers nach. Geben Sie den folgenden Befehl ein und drücken Sie ↵ Enter, um eine Liste der installierten und eingebauten PCI-Elemente (einschließlich Grafikkarten) anzuzeigen:

lspci -v | weniger

  • Finden Sie Ihre Grafikkarte. Scrollen Sie im Terminalfenster nach oben, bis Sie die Überschrift “Videocontroller”, “VGA-kompatibel”, “3D” oder “Integrierte Grafik” finden; der Name Ihrer Grafikkarte wird neben dieser Überschrift angezeigt.
  • Notieren Sie sich die ID-Nummer der Grafikkarte. Diese Zahl steht links neben der Überschrift der Grafikkarte und hat in der Regel das folgende Format: 00:00.0
  • Öffnen Sie ein neues Terminalfenster. Drücken Sie erneut Alt+Strg+T, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Terminal-App-Symbol und klicken Sie auf Neues Terminalfenster (oder ähnlich).
  • Schauen Sie sich die Informationen Ihrer Grafikkarte an. Geben Sie den folgenden Befehl in Terminal ein und ersetzen Sie “00:02.0” durch die tatsächliche ID-Nummer Ihrer Grafikkarte – und drücken Sie ↵ Enter, um die spezifischen Informationen Ihrer Grafikkarte anzuzeigen:[1].

Wie kann man den Android Chrome Cache leeren?

Ihre Apps und Ihr Webbrowser speichern Informationen, um Ihre Erfahrungen mit ihnen zu beschleunigen.
Im Laufe der Zeit sammelt Ihr Handy möglicherweise viele Dateien, die Sie nicht wirklich benötigen. Sie können die Dateien löschen, um etwas Speicherplatz auf Ihrem Gerät freizugeben. Das Löschen des Cache kann auch bei Problemen mit dem Verhalten der Website helfen.
Das Löschen des Browser-Cache und des App-Cache von einem Android-Handy ist ein schneller und einfacher Prozess. Wir zeigen Ihnen wie Sie android chrome cache leeren.

Cache in der Chrome-App löschen (der Standard Android Webbrowser)

  • Öffnen Sie die Chrome-App auf Ihrem Gerät.
  • Tippen Sie auf das Dreipunktsymbol oben rechts, um ein Dropdown-Menü zu öffnen.
  • Tippen Sie auf das Dropdown-Menü mit drei Punkten.
  • Tippen Sie auf Verlauf und dann auf Browserinhalte löschen.
    Tippen Sie im Dropdown-Menü auf “Historie”.
  • Wählen Sie bei Bedarf über das Dropdown-Menü Zeitbereich das älteste Datum aus, das Sie löschen möchten.
  • Wählen Sie Bilder und Dateien im Cache aus.
  • Aktivieren Sie “Cached Images and Files” und tippen Sie dann auf “Clear Data”.
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche Daten löschen, um den Cache zu leeren.

Cache von Drittanbieteranwendungen löschen

Der App-Cache ähnelt dem Browser-Cache. Es handelt sich um kleine Informationsbrocken, die gespeichert werden, um Ihre Erfahrung mit einer App zu beschleunigen. Es kann jedoch vorkommen, dass sich eine App plötzlich schließt oder nicht mehr reagiert. Probleme mit zwischengespeicherten Daten können der Täter sein.

Das Leeren des Cache ist ein schneller und einfacher Weg, um Speicherplatz freizugeben und (hoffentlich) eine fehlerhafte Anwendung zu beheben. Das Löschen des App-Cache löscht keine App-Daten wie Kontoinformationen.

Hier ist, wie man den App-Cache leert:

  • Gehen Sie zum Menü Einstellungen auf Ihrem Gerät.
  • Tippen Sie auf Speichern.
  • Tippen Sie in den Einstellungen Ihres Android auf “Storage”.
  • Tippen Sie auf Interner Speicher unter Gerätespeicher.
    Tippen Sie auf “Interner Speicher”
  • Tippen Sie auf Daten im Cache.
  • Tippen Sie auf “Zwischengespeicherte Daten”
  • Tippen Sie auf OK, wenn ein Dialogfeld erscheint, in dem Sie gefragt werden, ob Sie sicher sind, dass Sie den gesamten App-Cache löschen möchten.
  • Tippen Sie auf “OK”, um den App-Cache zu löschen.

Das Löschen des App-Cache löscht keine App-Daten wie Kontoinformationen. App-Daten, wie z.B. Kontoinformationen, können aus dem gleichen Menü gelöscht werden – seien Sie vorsichtig, wenn Sie sich dafür entscheiden.

Hinweis: Telefone ohne SD-Kartenspeicher haben keine Wahl zwischen internem Speicher und SD-Karte, wie in den obigen Screenshots gezeigt.

Wie oft Sie den Cache löschen sollten

Sie können es hilfreich finden, den Cache regelmäßig zu löschen, aber ein regelmäßiger Zeitplan für das Löschen des Cache ist nicht erforderlich. Wenn Sie feststellen, dass Sie routinemäßig den Cache leeren, um Platz freizugeben, können Sie erwägen, ungenutzte Anwendungen zu entfernen oder gespeicherte Videos und Fotos in der Cloud zu archivieren. Die Installation einer microSD-Karte mit hohem Volumen ist eine weitere Option, um den Speicherbedarf des Telefons zu decken.

Wacker needs another “year or two” to recover financially

The claim is eight million euros, reality six million euros. At the end of October, FC Wacker Innsbruck has to explain its budget figures to the Bundesliga, recently the club tightened its belt.

Innsbruck – You would have to be FC Basel! The last Swiss serial champion to fall behind reserved exclusively the holiday club on Tenerife’s Costa Adeje for February 2019, where FC Wacker Innsbruck also wanted to improve its spring form at the same time. The Tyrolean search is now continuing in Spain and Portugal, and those who pay are getting paid.

At FC Wacker, the issue of money remains a decisive one. The reason: for the mandatory reorganisation audit, the quarterly figures must be sent to the Bundesliga in Vienna by 31 October.

“We’ll have to talk about finances.”

President Gerhard Stocker also made a cryptic comment on the sidelines of the LASK game: “We will have to talk about finances: About what did not come, but was promised. We have to act accordingly.” The budget currently stands at a good six million euros, 450,000 euros in losses carried forward also want to be reduced. Stocker insists on the reliability of the association: “We have always paid as agreed”. In his opinion, the association still needs “one to two years” to recover financially.

The Wattener hopes for an impulse financing and the bridge to the private economy. The solidarity hoped for after the ascent failed to materialise for the time being, the enthusiasm did not lead to the hoped for two million euro budget increase, with which one could work quietly. Working quietly also means that employees of the office can be employed on a full-time basis – which was not yet possible at the beginning of the season. Manager Alfred Hörtnagl is also said to be willing to accept salary losses, and the belt has to be tightened for the time being. This is met with understanding within the club and increases cohesion.

“We are no longer traded as a subsidy club”, President Stocker welcomes the new language. This also applies in connection with a contract for infrastructure refunding and a young talent project with the state of Tyrol, which is ready to be signed. The contract for the 2018/19 season, worth over 490,000 euros, is due to increase the scope in the near future. At the moment, this is not reflected in the number of spectators: on average, 4750 guests have been welcomed so far, so that the expectations in the year of promotion are lagging behind. Space Casino is very generous when it comes to bonuses and has a fast payouts.

LASK space casino

Alfred Hörtnagl Honours 

  • Austrian Football Bundesliga (5):
    • 1989, 1990, 2000, 2001, 2002
  • Austrian Cup (3):
    • 1989, 1993, 1996

South Tyrolean role model for training centre project

The training centre project (approx. € 8 million) in Mieming is running regardless of day-to-day operations. The dedication to sports areas will take place soon, the financing is to take place via private sponsors and is also based on the South Tyrolean model: The municipality of Eppan provided the land, the state provided the facilities, FC Südtirol the interior. A vision.

The fact that nails are literally being made with heads on the edge of the Tivoli stadium has to do with the new club cafe. This is being worked on just as eagerly as financial management. The motto is to be inferred from the future homepage of the association: Because Weiterwurschteln makes no sense.

Sabitzer and Burgstaller came to the team with self-confidence

The two Germany pros recently scored victories with their clubs Leipzig and Schalke respectively and scored the first goals of the season.

Bad Waltersdorf – Marcel Sabitzer and Guido Burgstaller arrived in Bad Waltersdorf on Monday with a large portion of self-confidence in the camp of the Austrian national football team. The two German legionnaires are on the upswing with their clubs and scored their first goals of the season at the weekend.

Schalke professional Burgstaller scored in the 2-0 away win against Fortuna Düsseldorf, Leipzig offensive player Sabitzer even contributed a double pack to the 6-0 victory over 1st FC Nürnberg. The Styrian justified this personal sense of achievement with his good physical condition. “I feel better than I did a month ago and am now at 100 percent,” said Sabitzer.

At the last training course, Austria’s 2017 soccer player still had to struggle with the after-effects of a month-long injury break. “Now I am better in rhythm again. In the last three, four games I had again a feeling like in old times.”

Fortuna Düsseldorf hopa casino

Marcel Sabitzer Honours

  • Austrian Bundesliga: 2014–15
  • Austrian Cup: 2014–15

Sabitzer on the upswing with Leipzig

Just like Sabitzer, RB Leipzig has been on the upswing in recent weeks – the youngest four compulsory games have all been won. “We are now strengthened again,” said the 24-year-old.

His club is second in the German Bundesliga after seven rounds three points behind Dortmund. “But we don’t sit in the cabin every day and calculate that we can finish first. We just want to collect points, and if it’s enough to finish between one and six in the end, we’re satisfied,” Sabitzer stressed.

“It’s time to get going.”

For the time being, the focus will be on the selection of the ÖFB, which has not yet worked out for him personally. “It would be time to take off,” Sabitzer said. He wants to establish himself as a leading player in the national team. “But for that I have to show my performance.

It remains to be seen whether the ex-Salzburger will have the opportunity to do so – he recently started on the bench against Sweden and Bosnia-Herzegovina. Should he come into action anyway, Sabitzer will be ready for a match against Northern Ireland with an emphasis on combat. It’s about second balls and duels, not about a beautiful game. Even a “disgusting victory” would satisfy the 31-fold international (5 goals).

“Must take the fight”

Burgstaller also used the word “disgusting” in his mouth in connection with the game against Northern Ireland. “They will throw everything in. This is a mentality team that will fully fight. We have to accept this fight“, the Carinthian said. To know more about Hopa Casino, check them out here.

Just like the British, Austria is still without points in the Nations League, while Bosnia-Herzegovina leads the table with six more points in a match. “That we are now under pressure is clear, that we want to win, too. But Northern Ireland will be a tough nut to crack,” Burgstaller suspected.

Stocker: “Throwing nerves away is not my style of leadership”

The 1-0 win over the LASK will give FC Wacker peace and quiet during the international break. A deceptive, some questions remain unanswered.

Innsbruck – During the half-time break yesterday, Wacker President Gerhard Stocker was on hand to conjure up the club’s internal unity: “A ball only becomes more compact when there’s pressure from outside – as long as there’s no crack in it.” Regardless of the results before the LASK game, the player from Watten cannot see this crack: “How everyone in the coaching team treats each other – world class”.

The 66-year-old didn’t want to know anything about a possible coach’s replacement, which traditionally occurs in football before international breaks. “Throwing away nerves is not my style of leadership. And Stocker reminded us of ice hockey champion Bozen, who had long adorned the bottom of the table in the previous season. The time off from the championship would rather be used for team building”.

FC Wacker rose slots

Coach Karl Daxbacher didn’t want to have heard of a shaky coach’s chair after the end of the match anyway: “I don’t know what discussions that was. Press and fans discussed, but internally nothing came up. Postscript: “But of course you question a situation”. The victory over the LASK was more important for the well-being of the player and the club than for him. The Lower Austrian didn’t even want to wear the pink glasses in the first place, in view of the course of the game (4:19 goal shots) also an idle undertaking. Many a question will continue to occupy him.

A centre player with Bundesliga level is missing; the new players have only been able to hit to a limited extent so far, young players such as the “born of necessity” alternatives Manuel Maranda (1 game in the first combat team) and Lukas Hupfauf (2), on the other hand, show hardly any class differences. This would justify the use of hopefuls from the two-man team, who have already registered their claim once: During the first international break , Thomas Grumser’s training game in favour of the foals was – without a doubt – insignificant. So willpower and commitment do not seem to be lacking, competition stimulates the business.

The days ahead undoubtedly offer the opportunity to find answers to some of these questions. FC Wacker still doesn’t seem to have reached the top of its game: In league two, they stood compactly in the back to bet on counterattacks. The end sanctified the means at that time, but a league further up the concept is no longer suitable. The quality of the opponents is higher, the Wacker game is so to speak transparent. And the ongoing system and personnel changes primarily reveal that the club has not yet arrived in the elite. The table beautifies the situation, the points halving grants time. But to rely on it in the long run would be fatal. Rose Slots is an online casino gaming site with fantastic bonuses and hundreds of games to choose from.